Der Stadtrat hat sich noch nie so intensiv mit Bebauungsplänen und Grundstücksangelegenheiten befasst wie in den letzten Monaten.

Die Nachfrage von privaten und gewerblichen Interessenten ist immens. Ein Beispiel: für die 15 Bauplätze im kürzlich erschlossenen Baugebiet in Weidach lag eine Liste von 150 Kaufwilligen vor.

Unterschiedliche Gruppen benötigen Wohnraum. Viele Zuzügler aus Ulm möchten sich in Blaustein niederlassen, weil sie überzeugt sind von der Stadt. Gewerbebetriebe weisen Bedarf auf für Erweiterungen ihrer Firma oder für eine Neuansiedlung.

Schwierig ist in der Stadt die verpflichtende Unterbringung von Flüchtlingen, die angemessen einquartiert werden müssen. Und dabei gilt absolute Priorität, da die Vorgaben des Landratsamtes zu erfüllen sind. Für Familien mit Kindern und Geringerverdienende sind günstigere Eigentums- oder Mietobjekte erforderlich.

Die CDU-Fraktion setzt sich mit Nachdruck dafür ein, dass wir diesen unterschiedlichen Bedarfen gerecht werden.

Das Fazit ist deutlich, Wohnraum wird dringend benötigt. Deshalb gilt es, konsequent geeignete Flächen wie die Oberberghofstraße, das Marktplatz-Areal, die Blautalstraße und den Klingensteiner Hang zu realisieren.

Mehr Wohnraum bringt für die Stadt mehr Einwohner, mehr Kaufkraft und höhere Steuereinnahmen. Diese sind unbedingt erforderlich zur Sanierung unseres Stadthaushalts.

Sylvia von Darl-Späth

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag